Fastenopfer heisst ab 01.01.2022:
Fastenaktion  
Gemeinsam Hunger beenden
Der Name ändert, unsere Werte bleiben. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!
close-disruptor

Jahresbericht 2020

Ein besonderes Jahr

Vor einem Jahr habe ich über die schwierige Aufgabe geschrieben, die Auswirkungen der Pandemie zu meistern. Denn bei weltweiten Lockdowns steht auch für Fastenopfer viel auf dem Spiel. Wie kann der Kontakt mit den Partnerorganisationen im Süden aufrechterhalten werden? Wie lassen sich die Projekte weiterführen? Drohen Hunger und Armut? Wie soll in der Schweiz die Fastenzeit gestaltet werden?

Mittlerweile sind wir bei der dritten Infektionswelle angelangt. Die Sorgen begleiten uns noch immer, es mischt sich aber auch etwas Stolz darunter. Denn hinter uns liegt eines der herausforderungsreichsten Jahre in der Geschichte von Fastenopfer, doch trotz all der Einschränkungen konnten wir 90 Prozent unserer Projekte weltweit realisieren.

Mit diesem Rückenwind sind Fastenopfer und die Partnerinnen im Süden ins Jahr 2021 gestartet. Ein besonderer Moment,
blicken wir doch auf 60 Jahre Entwicklungs- und Sensibilisierungsarbeit zurück. Eine bewegte Zeit, in der wir uns in Kirche und Gesellschaft stets für die Anliegen der Ärmsten starkgemacht haben. Auf diesem Weg gehen wir weiter.

Bernd Nilles, Geschäftsleiter Fastenopfer

Gemeinsam für eine Landwirtschaft, die unsere Zukunft sichert
Fastenopfer Jahresbericht 2020
Klicken
keywords