So arbeitet Fastenopfer

Unser Einsatz für die Respektierung der Würde aller Menschen orientiert sich an einem christlich geprägten Menschenbild und beruht auf der katholischen Soziallehre. Er inspiriert sich aus der humanistischen Tradition und stützt sich auf die Menschenrechte (Human Rights Based Approach, HRBA).

Gemeinsam mit den Partnerorganisationen trägt Fastenopferdazu bei, dass alle Menschen ihren Anspruch auf ein „gutes Leben“ verwirklichen können. Mit dem Appell „wir teilen“ weist Fastenopfer auf Handlungsmöglichkeiten hin: Teilen ist ein solidarischer Akt, der Mitgefühl, Nachdenken und Verzicht erfordert. Gerecht geteilt werden sollen Gemeinschaftsgüter wie Wasser, Land und volkswirtschaftliche Erträge.

Die Erfahrungen von Fastenopfer zeigen, dass Religion und Kultur und die damit verbundenen Werte Menschen stärken und sie zu einem Engagement für Frieden, Ökologie, Menschenrecht und sozialer Gerechtigkeit motivieren können. Religion und Kultur können aber auch instrumentalisiert werden, um Unterdrückung, Machtmissbrauch, Ausbeutung und Diskriminierung zu legitimieren. Deshalb pflegen wir einen achtsamen und kritischen Umgang mit Kulturen und Glaubenstraditionen.

Die Gebiete, in denen wir arbeiten, sind vielfach von Konflikten geprägt. Der konfliktsensitive Ansatz hilft in unserer ganzen Arbeit , Konflikte zu analysieren und konstruktiv anzugehen.

Um nachhaltige Veränderungen zu bewirken, liegt uns ein achtsamer Umgang mit den Spendengeldern, die uns für die Projektarbeit zur Verfügung stehen, am Herzen. Zur Verhinderung von Korruption und Machtmissbrauch wurde deshalb die Stelle eines sogenannten Compliance-Officers geschaffen.

Wichtig ist Fastenopfer auch die Verbesserung seiner Arbeit durch eine regelmässige Auswertung der Projekte durch externe Fachpersonen. 

Unser Einsatz für die Respektierung der Würde aller Menschen

Im Detail

Religion und Kultur

Kultursensibilität ist unabdingbar, wenn man Entwicklungszusammenarbeit sowohl respektvoll als auch erfolgreich gestalten will.

Mehr
Die Lebensbedingungen im Bassin-Bleu in Haiti sind hart. Agrarökologische Anbaumethoden erwecken kargen Boden zu neuem Leben.

Messung der Wirkung

Fastenopfer will mit den Spenden und Beiträgen eine möglichst grosse, positive und nachhaltige Wirkung erreichen. Doch wie wird diese gemessen?

Mehr

Psychosoziale Konfliktanalyse

Entwicklungsprojekte können zu Spannungen führen. Um dies zu vermeiden hat Fastenopfer die psychosoziale Konfliktanalyse entwickelt.

Mehr

Regelkonformität

Für mehr Qualität und Transparenz in den Projekten wurde die Stelle eines Verantwortlichen für Regelkonformität und Antikorruption geschaffen.

Mehr

Unterstützen Sie die Menschen in unseren Projekten

Wählen Sie hier den gewünschten Betrag