«Perspektiven» und «Dossier»

Publikationen

Perspektiven – Das Magazin von Fastenopfer zum Lesen und Handeln. 

Kürzlich war ich für Fastenopfer im Norden Haitis unterwegs und es goss wie aus Kübeln. Strassen und Flüsse waren überflutet, und das mitten in der Trockenzeit, während der normalerweise die Ernte reift. Viele Pflanzen hatten zwar gekeimt, aber Schimmel angesetzt. Einmal mehr hat der Klimawandel das Wetter Kapriolen schlagen lassen, was die Menschen hart trifft und Hunger verursacht.

Bei unseren Projektpartnern hielt sich der Schaden glücklicherweise in Grenzen, da mehr und mehr mit dem Ansatz der Agrarökologie gearbeitet wird. Dazu gehören Erosionsschutz, Mischkulturen und lokal angepasstes Saatgut. Ein wichtiger Beitrag zur Bekämpfung des Klimawandels wie auch zur lokalen Ernährungssicherheit. Denn die industrielle Landwirtschaft, die sich stark ausgebreitet hat, trägt massiv zum Klimawandel bei. Ist sie doch für ungefähr 30 Prozent der Treibhausgase weltweit verantwortlich.

Dennoch setzt die Politik weiterhin auf die Industrialisierung der Landwirtschaft, obwohl die familiäre und kleinbäuerliche Landwirtschaft die Welternährung zu 70 Prozent sichert.

Frühere Ausgaben von Perspektiven finden Sie hier.

perspektiven

Dossier – Das Hintergrundmagazin von Fastenopfer und Brot für alle.

dossier

Die Ernährungssouveränität der Schweiz sichern und Nahrungsmittelimporte fair gestalten. Dies fordern zwei Initiativen, die in diesem Jahr zur Abstimmung kommen. Die Agrarsysteme des globalen Südens und des globalen Nordens hängen zusammen und müssen deshalb gemeinsam gestaltet werden. Doch nur, wenn jedes Land die eigene Landwirtschaft auch vor negativen Folgen des Welthandels schützen kann, entstehen Ernährungssysteme, die für Mensch und Umwelt langfristig förderlich sind.

Frühere Ausgaben des Dossiers finden Sie hier.