Ernährung fördern, auch zu Zeiten des Goldrauschs

Burkina Faso ALGA

In Burkina Faso soll sich die Ernährung verbessern und mit einer der wichtigsten Organisationen zum Goldabbau das Edelmetall nachhaltig nutzbar werden.

Der seit mehreren Jahren um sich greifende Goldrausch in Burkina Faso betrifft nicht nur multinationale Grosskonzerne, sondern vor allem die von Hand arbeitenden Schürfer und Schürferinnen. Es gibt über 600 kleine Minen im Land, die einige Dutzend bis mehrere tausend Schürfende beschäftigen. Viele Familien schätzen das Zusatzeinkommen und oft wird es auch dringend benötigt.

 

Die negativen Konsequenzen sind aber Unfälle, Vergiftungen, sozialer Zerfall der Familien, Umweltvergiftung durch Zyanid oder Abholzung. Diese Effekte wirken sich zunehmend verheerend auf die Ernährungssituation aus: Zum einen können die Minengebiete über lange Zeit nicht mehr als Felder genutzt werden. Hinzu kommt, dass viele junge Leute dauerhaft abwandern oder das Bauernhandwerk nicht mehr erlernen und praktizieren. Zahlreiche Kinder und Jugendliche brechen wegen der lockenden Einnahmen aus der Goldsuche die Schule ab.

 

Viele Bäuerinnen und Bauern sind sich der längerfristigen Auswirkungen des Goldabbaus nicht bewusst oder wissen nicht, wie sie den damit verbundenen Gefahren begegnen können. Es gibt keine demokratischen Prozesse, alle handeln individuell, auch die Behörden. Bisher bestehen auch keine Regeln oder Gesetze, welche die Mitsprache aller Beteiligten absichern und dadurch die negativen Konsequenzen auf Mensch und Umwelt vermindern.

 

Orcade, eine der wichtigsten Organisationen zum Goldabbau in Burkina Faso, verfolgt langfristig das Ziel, die wichtige Einnahmequelle Gold nachhaltig und partizipativ nutzbar zu machen. In einem ersten Schritt besuchte sie mit einem Theaterstück die Minen, um die Bevölkerung für das Thema zu sensibilisieren. Nun vernetzt sie mehrere Organisationen der Zivilgesellschaft, in denen sich die betroffene Bevölkerung zusammengeschlossen hat. Um die bestehenden Konflikte zu entschärfen fördert Orcade den Dialog zwischen Kleinschürfer/innen und den von der Goldsuche beeinträchtigten Bauernfamilien. Ausserdem werden die negativen Folgen des Goldabbaus mit Zyanid für Umwelt und die Gesundheit analysiert und konkrete Aufforderungen zum Handeln an die Entscheidungsträgerinnen und –träger gerichtet.

Unterstützen Sie die Menschen in Burkina Faso

1

Betragswahl

Wählen Sie hier die Summe, die Sie spenden möchten

Unterlagen für Pfarreien zur Unterstützung von Projekten in Burkina Faso

Hier

Weitere Projekte in Burkina Faso

burkina%20faso%20lougouzena%202014%20vjr%200014

Die Ernährung trotz Klimawandel sichern

Lebendhecken, Produktion von Dünger und Wiederaufforstung verbessern die Bodenqualität in Burkina Faso.

Mehr
Burkina Faso A2N

Fair genutztes Land in Burkina Faso sichert die Ernährung

Konflikte zwischen Bauern- und Viehzüchterfamilien fordern friedliche Lösungen.

Mehr
Share This