Engagement für die Gesundheit der Frauen

In Nepal leiden über zwei Millionen Frauen an einem Gebärmuttervorfall. Fastenopfer und das Projekt WRRP (Women‘s Reproductive Rights Program) sehen den Grund für dieses Leiden in erster Linie in der Benachteiligung der Frau in der nepalischen Gesellschaft. Dies ist denn auch der Ausgangspunkt, um soziale Veränderungen anzustossen.

Die meisten der bisherigen Aktivitäten werden in den nächsten drei Jahren weitergeführt, wenn sich auch die Schwerpunkte der Projektarbeit verlagern. In der Basisarbeit sollen noch mehr Frauen und Männer über die Ursachen und Konsequenzen des Gebärmuttervorfalls informiert werden. Insbesondere muss die junge Generation erfahren, wie der Uterusvorfall vermieden werden kann. Der Fokus auf die Prävention wird also verstärkt. Es werden Jugendliche und erwachsene Männer gezielt über das Gesundheitsproblem informiert, welches sich immer auch auf die Beziehung zwischen Männern und Frauen auswirkt. Neben Gruppen sollen vermehrt auch Individuen angesprochen werden.

Die Gesundheit von Frauen als Fokus

Entscheidend für die Feldarbeit sind die Animationspaare von kleinen lokalen Organisationen (NGOs). Sie informieren und organisieren die Frauen rund um die Prävention. “Zusammen mit den Mitarbeitenden der lokalen NGOs lernen“ ist für WRRP eine wichtige Strategie zum Aufbau lokalen Wissens rund um die Gesundheit von Frauen. Das gemeinsame Lernen ist die Basis für die politische Arbeit auf Gemeinde-, Provinz- und nationaler Ebene. Auch international pflegt das Projekt Kontakte mit gleichgesinnten Organisationen.

In der neuen Phase bis 2021 wird das Projekt 17’500 Frauen und Männer direkt erreichen. Die darauf aufbauende politische Arbeit wird auf 25 Gemeinden in neun Distrikten ausgeweitet. Insgesamt erreicht das Projekt mit seiner Arbeit über ein Drittel des Landes.

Unterstützen Sie die Menschen in Nepal

Unterlagen für Pfarreien zur Unterstützung von Projekten in Nepal

Hier

Weitere Projekte in Nepal

Die Artenvielfalt in der Provinz Karnali fördern

Fastenopfer und seine Partner engagieren sich in Nepal für die Verbesserung der Ernährungssituation.

Mehr