Juristen für die Rechte der Betroffenen

Juristische Unterstützung für griffige Gesetze und Wiedergutmachung

Immer wieder verletzen Rohstoff-Firmen die Rechte der lokalen Bevölkerung und verursachen verheerende Umweltschäden. Ein Anwaltsbüro hilft ihnen, die Firmen zur Verantwortung zu ziehen.

Bei einem Unfall einer Glencore-Tochterfirma im Süden der demokratischen Republik Kongo war Schwefelsäure unkontrolliert ausgelaufen und vernichtete Ernte und Böden. Die Felder von 26 Bauernfamilien wurden mit einem Mal zerstört – und damit auch ihre Lebensgrundlage.

 

Dies ist nur eines von vielen erschütternden Beispielen rund um den Rohstoffabbau. Immer wieder kommt es zu Umweltschäden und Menschenrechtsverletzungen, immer wieder versuchen die betroffenen Menschen eine angemessene Entschädigung und die Wiederherstellung des vergifteten Bodens einzu fordern. Doch viele Betroffene kennen entweder ihre Rechte nicht oder sie wissen nicht, wie und an wen sie sich wenden können. Und selbst wenn: Oft weisen die Unternehmen ihre Verantwortung von sich. Das macht die Verhandlungen oft zäh und langwierig.

 

Damit sich Dorfbewohnerinnen und Dorfbewohner, die von den negativen Auswirkungen der Minen betroffen sind, wehren können, braucht es juristische Unterstützung. Die Zusammenarbeit mit einem Anwaltsbüro trägt deshalb dazu bei, dass bestehende Gesetze angewendet werden. Die Menschen erhalten Unterstützung bei Verhandlung mit Minenfirmen und werden vor Gericht und durch alle nötigen Instanzen begleitet. Neben einer juristischen Aufarbeitung der Fälle ist auch die pädagogische Ebene wichtig: die Menschen über ihre Rechte zu informieren und sie dabei zu unterstützen, diese einzufordern. Die Leute sollen handlungsfähig sein und in der Lage sein, ihre Lebensbedingungen aktiv zu gestalten.

Unterstützen Sie die Menschen, damit sie sich für ihre Rechte einsetzen können

1

Betragswahl

Wählen Sie hier die Summe, die Sie spenden möchten

Lesen Sie auch von anderen Projekten rund um

Rohstoffe und Menschenrechte

Kongo ALLGEMEIN

Die Stimmen der Menschen im Minengebiet

Für die Menschen im Kongo ist der Rohstoffabbau meist mehr Fluch als Segen.

Mehr
suedafrika20womin20201620fotografin_dahlia20maubane200002-e1479133985558

Rohstoffabbau und die Rechte der Frauen

Beim Rohstofffluch werden Auswirkungen auf Frauen kaum thematisiert. Ein Projekt in Südafrika soll sie stärken.

Mehr
Share This