Wir setzen Ihre Mittel sorgfältig ein

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung

25.01.2019

In vielen Haushalten trifft jetzt die Spendenbescheinigung für das Jahr 2018 ein. Wir danken allen Spenderinnen und Spender für ihre Treue. Gerne geben wir über unsere Zahlen Auskunft. Der Jahresbericht 2018 wird Ende Mai/Anfangs Juni 2019 erscheinen. Zur Kostentransparenz verweisen wir auf die Kennzahlen aus dem Jahresbericht 2017, die sich nicht wesentlich verändern werden:

  • 57 Mitarbeitende (42,85 Vollstellen) arbeiten bei Fastenopfer und sichern mit ihrem Know how die Projekt- und Programmarbeit, die Kommunikations- und Sensibilisierungs-Massnahmen und stellen einen reibungslosen Ablauf von Administration und Kontrolle sicher.
  • 88.9 Rappen von jedem Franken werden in die Projektaufgaben von Fastenopfer investiert. 3.5 Rappen sind Verwaltungsaufwand und 7.6 Rappen dienen der Mittelbeschaffung. Das steht im Einklang mit den Richtlinien der Zewo, die einen Verwaltungskostenanteil von max. 25% verlangt.
  • 358 Projekte konnten realisiert werden.
  • Der Jahreslohn des Geschäftsleiters liegt bei Fastenopfer bei 150’539.- brutto. Das ist im unteren Mittelfeld vergleichbarer Organisationen.
  • Fastenopfer verfügt über ein Lohnsystem, welches die Besoldung detailliert regelt. Die Lohnschere bei Fastenopfer – also der Vergleich zwischen dem tiefsten und dem höchsten ausbezahlten Lohn – liegt bei Faktor 2.1.

 

Alle Zahlen stammen aus dem Berichtsjahr 2017. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Jahresbericht 2017 oder der Jahresrechnung 2017.

 

 

Für Fragen steht Ihnen gerne Matthias Dörnenburg, Leiter Kommunikation, zur Verfügung: Mail, +41 41 227 59 21.