Messung der Wirkung

«Wirkung» verstehen wir als Veränderungen bei der Zielgruppe, in deren Lebensumfeld oder in der Gesellschaft, zu denen die Aktivitäten von Programmen und Projekten beitragen.

In allen Projekten und Programmen von Fastenopfer erfassen wir die direkten und indirekten Wirkungen unserer Arbeit und derjenigen unserer Partnerorganisationen systematisch überprüfen mindestens jährlich die Fortschritte in einem sogenannten Monitoring.
Eine grosse Herausforderung ist es, komplexe oder schwer vorhersehbare Wirkungen zu messen. Zum Beispiel ist es relativ einfach, zu zählen, wie viele Mitglieder von Solidaritätsgruppen sich durch ihr Engagement aus der Schuldknechtschaft befreien konnten. Es ist jedoch schwieriger eine unmittelbare Wirkung der Arbeit aufzuzeigen, wenn sich eine Partnerorganisation auf politischer Ebene für die Rechte landloser Bauernfamilien einsetzt.
Punktuell lassen wir die Wirksamkeit ausgewählter Projekte und Programme durch externe, unabhängige Personen in Form von Evaluationen beurteilen. Dabei stehen folgende Fragen im Zentrum: Tun wir die richtigen Dinge? Tun wir die Dinge richtig? Wie können wir uns verbessern?
Das Messen und die Beurteilung von Wirkung verlangt Fachwissen und finanzielle und zeitliche Ressourcen. Fastenopfer ist bestrebt, diese Aufwendungen in einem gesunden Gleichgewicht zu den durch die Wirkungsmessung ermöglichten Verbesserungen zu halten.
Aktuell: Impact Evaluation zu Solidaritätsgruppen

Zurzeit ist Fastenopfer dabei, die Wirkung bestimmter Ansätze, die unsere Partnerorganisationen verwenden, in Zusammenarbeit mit Forschungseinrichtungen auch nach wissenschaftlichen Standards zu beurteilen – sogenannte Impact Evaluations.

  • Den undichten Eimer reparieren. Erkenntnisse aus einer Evaluation der Solidaritätsgruppen-Ansätze von Fastenopfer in Senegal, Madagaskar und Indien 2020 – Zusammenfassung Deutsch
  • How to fix a leaky bucket. Insights from an Evaluation of Fastenopfer’s Solidarity Groups Approaches in Senegal, Madagascar and India 2020 – Zusammenfassung Englisch (Original)

Falls Sie interessiert sind, die ausführlichen Studien zu erhalten, melden Sie sich bitte bei Benno Steffen, Fachverantwortung Solidaritätsgruppen

Weitere Evaluationen ab 2017

Haushaltsansatz im Fastenopferprogramm Philippinen – Zusammenfassung Englisch

Paare als Modelle für Entwicklung im Programm Nepal – Zusammenfassung Englisch

 

Béat Mandić
Projektmonitoring und -evaluation

+41 41 227 59 85
Mail

Weitere Aspekte unserer Arbeitsweise

Religion und Kultur

Kultursensibilität ist unabdingbar, wenn man Entwicklungszusammenarbeit sowohl respektvoll als auch erfolgreich gestalten will.

Mehr

Psychosoziale Konfliktanalyse

Entwicklungsprojekte können zu Spannungen führen. Um dies zu vermeiden hat Fastenopfer die psychosoziale Konfliktanalyse entwickelt.

Mehr

Regelkonformität

Für mehr Qualität und Transparenz in den Projekten wurde die Stelle eines Verantwortlichen für Regelkonformität und Antikorruption geschaffen.

Mehr