Medienmitteilung

Einladung zu einem Mediengespräch über Klimastreik und Amazonassynode

26.09.2019

Luzern, 23. September 2019
Der Amazonaswald brennt und die Zukunft unserer Gesellschaft steht auf dem Spiel! Die Entschlossenheit, nicht tatenlos zuzusehen, vereint die Klimastreikenden, die Leaderin der indigenen Gemeinschaft der Macuxi und den Vertreter der Fastenopfer-Partnerorganisation CIMI. Vor der Weiterreise an die Amazonassynode werden sie gemeinsam mit Bernd Nilles, Geschäftsleiter Fastenopfer, und der Vertreter/in der Klimastreikenden auf dem Podium Platz nehmen.

Teilnehmende:

Luis Ventura, Vertreter der Fastenopfer-Partnerorganisation CIMI, Brasilien, Verantwortlicher für die Amazonasdelegation, hat in den letzten 1 ½ Jahren die Amazonassynode in Brasilien vorbereitet.

Ernestina Macuxi, Vertreterin der indigenen Gemeinschaft der Macuxi, Amazonasregion, wird über die Herausforderungen, die die dramatischen Veränderungen im Amazonas für sie und ihre Gemeinschaft bedeuten, sprechen – und über die Hoffnungen, die sie mit der Amazonassynode verbindet.

Eine Vertreterin / ein Vertreter der Klimastreikenden. Sie fordern Klimagerechtigkeit. Was sind ihre Erkenntnisse aus dem gemeinsamen Austausch mit den Gästen aus Brasilien? Was müssen wir tun, damit die grüne Lunge der Erde, die Lebensgrundlage der Welt, erhalten bleibt?

Bernd Nilles, Geschäftsleiter, wird über die Erwartungen an die Synode aus Sicht von Fastenopfer sprechen.

Wann: Freitag, 4. Oktober 2019, 10.30 – 12.00 Uhr

Wo: aki, katholische Hochschulgemeinde, Hirschengraben 86, 8001 Zürich, 
Saal 2 im 1. Obergeschoss 

Der Schutz Amazoniens ist nicht nur eine umweltrelevante Frage, es geht auch um die Menschrechte von rund 400 indigenen Gemeinschaften, deren traditioneller Lebensraum bedroht ist. 

Die Sonderversammlung der Bischofssynode für das Amazonasgebiet in Rom dauert vom 6. bis zum 27. Oktober 2019. Welche Erwartungen und Hoffnungen werden an die Synode gestellt? Wird die Forderung von Papst Franziskus, «Den Schrei der Armen und der Erde zu hören» erfüllt?

Das Gespräch findet in Portugiesisch und Deutsch statt, eine Übersetzung ist gewährleistet.

Wir freuen uns, Sie am 4. Oktober 2019 in Zürich begrüssen zu dürfen.

Um Anmeldung an kommunikation@fastenopfer.ch wird gebeten.

Weiterführende Links:

www.fastenopfer.ch

www.bfa-ppp.ch

Weitere Informationen:

Um Anmeldung an kommunikation@fastenopfer.ch wird gebeten.