Kolumbien

Den verantwortlichen Umgang mit der Erde fördern

Seit Jahrzehnten leidet die kolumbianische Bevölkerung unter einem internen Konflikt. Man rechnet, dass 4.3 Millionen Menschen durch Militär oder Guerilla gewaltsam von ihrem Land vertrieben wurden. Fastenopfer unterstützt Familien im ländlichen Raum darin, ihre Lebensgrundlagen zu sichern.

Seit 2015 bemüht sich die Regierung, den Konflikt mit den Farc-Rebellen zu beenden. Der Friedensprozess geht voran, wenn auch zögerlich. Gleichzeitig fördert die Regierung grosse industrielle Landwirtschaftsbetriebe, den Abbau von Bodenschätzen und den Bau von Staudämmen, da sie sich davon wirtschaftliches Wachstum erhofft.

 

Das geschieht auf Kosten der Kleinbauernfamilien: Manche verlieren ihren Zugang zu Land oder ihre Wasserquellen.

 

Die wirtschaftliche Situation langfristig verbessern

 

Mit Ausbildung zu umweltfreundlichen landwirtschaftlichen Methoden können sich die von Fastenopfer begünstigten Familien künftig besser ernähren. Dazu gehört unter anderem, einheimisches Saatgut zu nutzen und es durch Tausch mit anderen Gruppen zu verbreiten, was zur Artenvielfalt beiträgt. Dank gemeinsam verwalteten Sparkassen können sie sich in Notlagen gegenseitig aushelfen. Die faire Vermarktung von Überschüssen erhöht zusätzlich die Einkommen der Kleinbauernfamilien und verschafft ihnen eine langfristige Perspektive.

 

Zudem wird die Bevölkerung bei der Lobbyarbeit auf allen Ebenen unterstützt. Männer und Frauen sollen bei Entscheiden und der Arbeitsverteilung gleichberechtigt beteiligt sein. Auch dazu gibt es Ausbildung – sowohl mit Frauen-, als auch mit Männergruppen.

 

Was wir mit ihrer Hilfe erreichen wollen:

 

  • Mit Ausbildungs- und Lobbyarbeit im Interesse der kleinbäuerlichen Bevölkerung erreichen wir rund 300‘000 Personen.
  • Die beteiligten Kleinbauernfamilien verbessern ihr Ernährung auf nachhaltige Weise.
  • Sie finden Zugang zu lokalen und regionalen Märkten.

Kolumbien ALLGEMEIN

Patriarchale Strukturen durchbrechen

31.05.2017

Soll die Gewalt gegen Frauen gestoppt werden, müssen die Männer miteinbezogen werden. In Kolumbien führte dies zum ersten «talleres de masculinades».

David Diaz setzt sich ein für eine Landwirtschaft, die nicht das Ökosystem verdrängt, sondern Teil von ihm ist.

«Auch die Natur braucht Nahrung»

16.10.2017

Um die Ernährung zu sichern, braucht es ein Landwirtschaftsmodell, das die Rechte von Mensch und Natur respektiert. David Diaz erklärt, wie das aussieht.

Burkina Faso, 
Gewinner und Verlierer bei den Rohstoffen. Die Schweizerinnen und Schweizer konsumieren Bodenschätze aus aller Welt: in unseren Handys, aber auch in unseren Zügen, Häusern oder Kinderwagen stecken Rohstoffe wie Kupfer, Gold, Aluminium oder Sand, die in aller Welt abgebaut werden. Doch welche Auswirkungen der Rohstoffabbau hat, darüber erfahren wir hier nur sehr wenig.

Gewinner und Verlierer bei Bodenschätzen

11.07.2017

Unsere Handys, Züge, Häuser und Kinderwagen beinhalten Rohstoffe aus aller Welt. Doch über die Auswirkungen des Rohstoffabbaus erfahren wir hier nur wenig.

KolumbienLebenserwartungKindersterblichkeitAlphabetisierungBNE pro KopfBevölkerung
74 Jahre1.8 %93.6 %7‘560 US-$48.32 Mio.
83 Jahre0.43 %99.6 %82 430 US-$7.9 Mio.
Kolumbien
Lebenserwartung74 Jahre83 Jahre
Kindersterblichkeit1.8 %0.43 %
Alphabetisierung93.6 %99.6 %
BNE pro Kopf7‘560 US-$82 430 US-$
Bevölkerung48.32 Mio.7.9 Mio.

Projekte in Kolumbien

Kolumbien, Semillas de Agua

Land und Leben dauerhaft schützen

Dank Lobbying und Vernetzungsarbeit kommt die Landbevölkerung in Kolumbien endlich zu ihren Rechten.

Mehr
Kolumbien CENSAT

Verantwortung übernehmen für Wasser und Land

Workshops zu Wasser, Wald, Landwirtschaft und Bergbau-Konflikten helfen in Kolumbien, das Land zu schützen.

Mehr
Kolumbien VICARIA DEL SUR

Rechte auf Nahrung, Boden und Wasser verteidigen

Lernen, die Rechte einzufordern - Bei bewaffneten Gruppen, Energieprojekten und illegalem Kokaanbau gar nicht einfach.

Mehr

Landesprogramm Kolumbien

Alicia Medina
Alicia Medina

Programmverantwortliche Kolumbien

+41 41 227 59 56
Mail

elsy-marulanda
Elsy Marulanda

Koordination
Soziologin, Historikerin

Alle Unterlagen zu Kolumbien finden Sie

hier

Unterstützen Sie die Menschen in Kolumbien

1

Betragswahl

Wählen Sie hier die Summe, die Sie spenden möchten