Aktuell

Recht auf Nahrung

«Der Schrei der Armen und der Erde» in einem Band

22.07.2019

Der dritte kontinentale Theologiekongress hat sich mit der Befreiungstheologie in Lateinamerika beschäftigt. Dazu ist ein Band entstanden, der das «Erbe von M…

Über 40 Tote bei Bergsturz in Glencore-Mine in der DR Kongo

01.07.2019

In einer Mine der Tochtergesellschaft der Glencore Kamoto Copper Company in der DR Kongo kamen mehr als vierzig handwerkliche Bergleute ums Leben.

Jahresbericht 2018: Fastenopfer bewirkt Wandel

05.06.2019

Im letzten Jahr konnte Fastenopfer über 2 Millionen Menschen über die Projekt- und Programmarbeit erreichen. Viele konnten dank den Solidaritätsgruppen ihre …

Bringen wir die Schweiz auf Klimakurs

07.05.2019

Fastenopfer unterstützt die Gletscher-Initiative. Diese will die Ziele des Pariser Klimaabkommens (netto null Emissionen bis 2050) in der Verfassung verankern.

Eine bessere Welt für alle Menschen

22.04.2019

Rückblick auf die Jubiläumskampagne 2019 «Gemeinsam für starke Frauen. Gemeinsam für eine gerechte Welt.»

Fastenopfer fordert Gerechtigkeit für ermordete Aktivistin in Brasilien

09.04.2019

„50 starke Frauen" porträtiert unsere Kampagne. Sie stehen auch für Dilma Ferreira Silva, die für ihren mutigen Einsatz getötet wurde.

Mit der Klima-Kollekte vermeiden, reduzieren und kompensieren

01.02.2019

Die Klima-Kollekte ist ein kirchlicher Kompensationsfonds zum Ausgleich unvermeidbarer CO2-Emissionen.

Dammbruch Brasilien: erst ein Vorgeschmack auf weitere Katastrophen?

31.01.2019

Die Nachrichten über den erneuten Dammbruch in Brasilien wecken ungute Erinnerungen. Und die Katastrophe ist eine von vielen möglichen, vor denen die Zivilges…

Klimaproteste in der Schweiz – Climate-Action auf den Philippinen

30.01.2019

In der Schweiz zeigen immer mehr Menschen öffentlich ihre Unzufriedenheit mit der aktuellen Klimapolitik. Und wie reagiert man auf den Philippinen auf die Klim…

Philippinische Partnerorganisation ausgezeichnet

21.01.2019

Für ihre innovativen, agrarökologischen Anbaumethoden und dem Einsatz gegen Hunger und Armut wurde eine unserer Partnerorganisationen ausgezeichnet.

Die Rechtsstaatlichkeit in Guatemala ist in grosser Gefahr

10.01.2019

Der Präsident Guatemalas hat eine UN-Kommission des Landes verwiesen, die zentral ist zur Aufarbeitung von Verbrechen und Korruption. Indigene laufen Gefahr no…

Menschenrechtspreis für Partnerorganisation von Fastenopfer

18.12.2018

Eine wichtige Auszeichnung, gerade im derzeitigen politischen Klima: Der “Business and Human Rights Award 2018” geht nach Brasilien, an eine Partnerorganisa…

Wieviel bringt das neue Regelwerk zum Klimaschutz?

17.12.2018

Im polnischen Katowice wurde ein Regelbuch gegen die Klimaerwärmung verabschiedet. Doch welche Bedeutung ist ihm beizumessen? Ein Kommentar.

Freihandelsabkommen mit Indonesien: Schweiz beschneidet Bauernrechte mit radikalem Sortenschutz

17.12.2018

Die Schweiz drückt einen Sortenschutz durch, der die Rechte der indonesischen Bäuerinnen und Bauern einschränkt und deren Ernährungssicherheit gefährdet.

Tag der Menschenrechte: Wir provozieren die Sintflut

10.12.2018

Beim Klimawandel geht es längst nicht nur um ein ökologisches Problem. Er bedroht nicht wenige Menschenrechte.

«Weltbodentag»: Fruchtbare Böden sind zentral, um den Klimawandel einzudämmen

05.12.2018

Ein gesunder Boden hat eine zentrale Bedeutung für unser Wohlergehen, die weltweite Ernährungssicherheit und das Funktionieren des globalen Ökosystems.

Nachtzug nach Katowice

03.12.2018

Heute beginnt die 24. Klimakonferenz im polnischen Katowice. Auch eine Delegation von Fastenopfer geht hin, zum Schutz des Klimas mit dem Zug.

Südafrikanische Regierung lehnt neue gentechnisch veränderte Maissorte ab

29.11.2018

Ein Sieg für Kleinbäuerinnen und Kleinbauern in Südafrika und für die Partnerorganisationen von Fastenopfer: Der Gen-Mais solle die Erne steigern, doch die …

Neuer Rekord: Schweizerinnen und Schweizer konsumieren so viel Fair-Trade-Produkte wie noch nie

07.11.2018

Die Ausgaben für Fair Trade-Produkte sind in der Schweiz um 11% gestiegen. Mit 91 Franken pro Jahr erreicht der Pro-Kopf-Konsum von Fair Trade-Produkten einen …

Wissenschaft zeigt: sofortiges Handeln kann Klimachaos verhindern

08.10.2018

Der Weltklimarat IPCC hat heute die Fakten zum global verbindlichen Klimaziel von maximal 1.5 Grad Erwärmung präsentiert. Das Fazit der Klima-Allianz.

Ein historischer Tag für den Schutz der Rechte von Bäuerinnen und Bauern

28.09.2018

Der UN-Menschenrechtsrat hat heute mit grosser Mehrheit eine Deklaration verabschiedet, die die Rechte von Bauernfamilien und anderen Landarbeitenden schützt.

Nach Nein zu Ernährunsinitiativen: Unser Engagement geht weiter

24.09.2018

Fastenopfer bedauert das Nein zur Fair-Food- und zur Ernährungsinitiative. Damit hat die Bevölkerung die Chance verpasst, den Bund zu mehr Nachhaltigkeit in L…

Kongo: Fastenopfer appelliert an UN-Menschenrechtsrat

18.09.2018

Zusammen mit anderen NGOs hat Fastenopfer einen offenen Brief an den UN-Menschenrechtsrat geschrieben und macht auf die desolate Gewalt gegen Oppositionelle in …

Supertaifun jagt über die Philippinen

15.09.2018

Auf den Philippinen ist heute Morgen der Supertaifun Mangkhut auf die Hauptinsel Luzon getroffen - auch auf Projektgebiete von Fastenopfer.

Deutsch-Polnischer Klimapilgerweg startet heute in Bonn

09.09.2018

Alle, die die Ziele des Pilgerwegs für Klimagerechtigkeit unterstützen möchten, sind zum Mitpilgern eingeladen – egal ob für eine kurze Strecke oder läng…

Infoanlass zum Jugend Camp: Kommen Sie mit zur Klimakonferenz nach Polen

30.08.2018

Fastenopfer lädt Leute zwischen 18 und 28 Jahren ein, am internationalen Jugend Camp, welches parallel zum Klimagipfel in Katowice stattfindet, teilzunehmen.

Verbot von Glyphosat in Brasilien: ein Meilenstein?

20.08.2018

In Brasilien wurden dieses und weitere Pestizide verboten, auch dank Fastenopfer. Das Verbot soll bleiben bis deren Schädlichkeit geklärt ist.

Abstimmung vom 23. September: Ernährungsinitiativen

15.08.2018

Bio, fair, saisonal und regional – am 23. September haben wir die Chance, diese Grundsätze für zukunftsweisende Ernährungssysteme in der Verfassung zu vera…

Die Ressourcen der Erde sind aufgebraucht

31.07.2018

Am 1. August begehen wir nicht nur den Nationalfeiertag, sondern auch den «Earth Overshoot Day», das heisst, ab morgen leben wir auf ökologischen Pump. Und n…

Zu Besuch beim Papst

11.07.2018

Auch Fastenopfer nahm an der Laudato Si’ Konferenz teil. Weiterführende Gespräche sollen nun zeigen, wie die Ergebnisse der Konferenz in nächste Handlungsschritte umzusetzen sind.

«Wie nachhaltig ist die Schweiz?»

03.07.2018

Der Bericht des Bundesrats, wie er die Ziele für nachhaltige Entwicklung umsetzt, ist äusserst lückenhaft. Die «Plattform Agenda 2030» präsentiert nun ihr…

Palmöl-Petition zeigt Wirkung: Coop reduziert Verbrauch, andere müssen folgen

03.07.2018

Es geht also doch! Palmöl ist gar nicht so unverzichtbar. Im letzten Herbst haben über 12‘500 Personen unseren Aufruf «Palmöl führt zu Landraub» unterze…

Guatemala: Nach der Explosion versank alles unter einem gewaltigen Ascheregen

13.06.2018

Eine Woche nach dem Ausbruch des Volcán de Fuego in Guatemala zeigt sich langsam das Ausmass der Zerstörung: Auch Fastenopfer-Projekte sind betroffen.

Solidarische Landwirtschaft: Lokal statt global

28.05.2018

Eine Gartenkooperative in Zürich zeigt, wie ein selbstbestimmtes Ernährungssystem möglich ist. Einblick in eine Initiative für eine soziale und ökologisch …

Ganz auf Nachhaltigkeit ausgerichtet

28.05.2018

2017 stand im Zeichen der UN-Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung. Unser Jahresbericht zeigt: Umwelt- und Lebensstilfragen begegnet Fastenopfer mit neuer St…

Kinderarbeit: LafargeHolcim lässt Opfer im Stich

08.05.2018

LafargeHolcim und ihre Zulieferer nehmen auch zwei Jahre nach Aufdeckung des Skandals in Uganda ihre Verantwortung nicht wahr. Dies zeigt erneut die Dringlichke…

Guatemala: Ohne Gerechtigkeit keinen Frieden

25.04.2018

1998 stellte Bischof Gerardi einen Bericht vor, der guatemaltekische Kriegsverbrechen aufzeigt. Zwei Tage später ist er tot - seine Stimme lebt bis heute.

Nationalbank: Jetzt aus Erdöl, Erdgas und Kohle aussteigen!

24.04.2018

Die Schweizerische Nationalbank befördert eine katastrophale Temperaturerwärmung von 4-6 Grad. Die Klima-Allianz fordert die SNB auf, endlich ihre Richtlinien…

Agrarökologie hat auch eine politische Dimension

18.04.2018

Agrarökologie stellt eine vielversprechende Lösung dar, um Hunger und Armut zu beseitigen und die UN-Nachhaltigkeitsziele zu erreichen. Was das heisst, lesen …

107‘765 fordern eine gerechte Klimapolitik

11.04.2018

Mitglieder der Klimaallianz haben die 25 Mitglieder der Kommission für Umwelt, Raumplanung und Energie des Nationalrats aufgefordert, die Anliegen von 107‘76…

Massiver Einbruch bei der Entwicklungsfinanzierung

10.04.2018

Die Schweiz verpasst das selbst gesetzte Ziel bei der Finanzierung der Entwicklungszusammenarbeit klar. Wäh­rend die APD-Quote bei den OECD-Ländern knapp sta…

Klimapilgern

10.04.2018

«Raus aus der Kohle! – Geht doch…» heisst das Motto auf dem ökumenischen Pilgerweg im September: Für eine Auszeit, eine andere Art der Weiterbildung und handfestes Klima-Engagement.

Weltsozialforum in Brasilien: Gemeinsam für den Wandel

12.03.2018

Morgen beginnt - quasi als Gegenveranstaltung zum WEF - das Weltsozialforum in Brasilien. Thematisch passt es gut in die Ökumenische Kampagne. Und Fastenopfer …

Ein Kürbis als Symbol

09.03.2018

Während der Regenzeit fehlt es im Senegal an Nahrung, bei Krankheit können Pflegekosten nicht bezahlt werden. Teure Kredite führten zu Verschuldung. Die Kalebasse schafft Abhilfe.

Tag der Frau: «Geschlechter-sensible Arbeit ist kein Luxus, sondern eine Pflicht»

08.03.2018

Weshalb die Situation der Frauen und Männer in der Entwicklungszusammenarbeit immer spezifisch betrachtet werden muss, erläutert Romana Büchel von Fastenopfe…

Rosen für die Ökumenische Kampagne – virtuell und digital

07.03.2018

Am nächsten Samstag werden wieder Freiwillige Rosen für Projekte von Brot für alle, Fastenopfer und Partner sein verkauft. Alles, was Sie wissen müssen.

«Alles, was ich möchte, ist, die Adivasis lächeln zu sehen»

05.03.2018

Die Adivasis leben in Indien auf Teeplantagen, viele in Hunger, Armut und sozial geächtet. Nun können sie wieder am gesellschaftlichen Leben teilnehmen und ih…

Die Maya Achí kämpfen für ihr Saatgut

27.02.2018

Das Saatgut der Maya Achí in Guatemala wird nicht nur von Katastrophen und Kriegen bedroht, sondern neuerdings auch von internationalen Konzernen.

Aufruf zur Hilfe für den Kongo

27.02.2018

Fastenopfer und andere Organisationen rufen in einem offenen Brief an die EU dazu auf, mit Sanktionen dem Machthaber in der Demokratischen Republik Kongo, Josep…

Erneuerbare Energie ist nicht immer nachhaltig

17.12.2017

Seit Jahrhunderten leben die Manoki entlang der Flussläufe in Brasilien. Das Wasserkraftwerk, das dort gebaut wurde, hat für sie absolut keinen Nutzen – im …

«Wir hätten uns gegen den Staudamm entschieden»

11.12.2017

Ricardo Cairu* hat bereits als Kind im Fluss neben dem Dorf Fische gefangen. Doch ein Staudamm hat sein Leben komplett auf den Kopf gestellt.

Die Territorien der Indigenen müssen geschützt werden

10.12.2017

Erst 1988 wurden in Brasilien die Rechte der indigenen Völker tatsächlich anerkannt. Doch diese Errungenschaft steht bereits wieder auf dem Spiel.

«Das Entwicklungshilfebudget ist zur neuen Milchkuh geworden»

08.12.2017

Warum Klimafinanzierung und Entwicklungshilfe zwei Paar Schuhe sind, weshalb die Zivilgesellschaft wichtiger ist denn je und wie Entwicklungszusammenarbeit in Z…

Klima-Verhandlungen: Den Preis der Langsamkeit zahlen die Ärmsten

20.11.2017

Die 23. Klimakonferenz geht zu Ende: Unser Klimaexperte zieht Bilanz.

Klimapolitik: Eigeninteressen sind wichtiger als Argumente

09.11.2017

Fastenopfer und Brot für alle sind an der Klimakonferenz präsent und begleiten Organisationen aus Brasilien und dem Kongo, um deren Anliegen Gehör zu verscha…

«Die Spar-Öfen verbessern unser Leben»

05.11.2017

Klimawandel, Abholzung und Übernutzung natürlicher Ressourcen erschweren in Kenia die Beschaffung von Feuerholz zum Kochen. Die Klima-Öfen bieten Abhilfe.

«Auch die Natur braucht Nahrung»

16.10.2017

Um die Ernährung zu sichern, braucht es ein Landwirtschaftsmodell, das die Rechte von Mensch und Natur respektiert. David Diaz erklärt, wie das aussieht.

Schulterschluss in der Schweizer Zivilgesellschaft

25.09.2017

UN-Agenda 2030: Eine Plattform will dafür sorgen, dass Nachhaltigkeit zur obersten Handlungs­maxime des Bundes und anderer EntscheidungsträgerInnen wird.

Palmöl heisst Landraub

11.09.2017

Bei der Anlage der Palmöl-Plantagen werden Rechte der Menschen verletzt und Lebensräume zerstört. Nachhaltigkeit bei Palmöl gibt es nicht.

Bereits über 10000 Konsumentinnen und Konsumenten sagen Nein zu Palmöl-Produkten

11.09.2017

Zusammen mit Brot für alle rufen wir die Schweizer Grossverteiler auf, weniger Palmöl zu verwenden.

Flut in Nepal hat den Menschen Haus, Hof und Ernte genommen

24.08.2017

Ununterbrochene Regenfälle haben in Nepal Bäche und Flüsse über die Ufer treten lassen. Tausende Menschen sind obdachlos und auf Nothilfe angewiesen.

Bauxit-Abbau in Brasilien stellt eine riesige Bedrohung für lokale Gemeinschaften dar

18.07.2017

Die «Quilombolas» fordern ein Moratorium für Bauxit-Abbaulizenzen, bevor nicht alle ihre Territorien juristisch anerkannt worden sind. Eine Fotoreportage.

Herausforderung Transformation

04.07.2017

Transformation ist ein Prozess, der ein weltweites Umdenken verlangt. Unsere neue Strategie ist danach ausgerichtet. Was heisst das für unsere Arbeit?

Hören wir inzwischen den Schrei der Armen?

21.06.2017

Die Klimakrise lässt nur noch eine radikale Umkehr zu. Das ist nicht nur unsere Pflicht, sondern auch unser Recht. Ein Kommentar von Bernd Nilles.

Das klassische Modell vom Mann als Haushaltvorstand ausser Kraft gesetzt

14.06.2017

Beim «Haushaltsansatz» auf den Philippinen werden nebst bezahlter Arbeit auch Einsätze für das Gemeinwohl berücksichtigt. Einblick in einen Pilothaushalt d…

Fastenopfer, ein verlässlicher Partner für einen nachhaltigen Wandel

08.06.2017

Jahresbericht 2016: Trotz einem immer herausforderungsreicheren Umfeld, konnte das Geschäftsjahr erfolgreich abgeschlossen werden.

Kleinbäuerinnen und Kleinbauern erhalten endlich Land von Grossgrundbesitzerfamilie

29.05.2017

Die jahrzehntelange Arbeit in Haiti zeigt Früchte: «Durch unseren langen Kampf um Landtitel können wir nun die Ernährung unserer Kinder sichern.»

Mit Rosen, Neuland und Inputtheater gegen Land Grabbing

17.04.2017

Land muss dem Leben dienen, nicht dem Profit: Schweizweit fand unser Anliegen in vielfältiger Weise Unterstützung.

«Land Grabbing gab es bereits im Kolonialismus»

30.03.2017

Weil sich die Regierungen im Süden Einnahmen und «Entwicklung» erhoffen, bieten sie heutzutage oftmals Hand für Landraub, sagt Professor Stefan Rist.

Kazas Tage der Entscheidung

21.03.2017

In Südafrika hat Land Grabbing eine lange Tradition. Während der Apartheid wurden ganze Dörfer umgesiedelt - und die Vertreibungen gehen weiter. Die Reportag…

Eine Rose – dreimal Freude

20.03.2017

Mit der Rosenaktion werden Bauernfamilien unterstützt, ihr traditionelles Saatgut weiterzuentwickeln und nicht von der Saatgutindustrie abhängig zu werden.

Überschwemmungen in Madagaskar: Enorme Schäden in der Region Sava

13.03.2017

Die Wassermassen haben vielen hundert Menschen das Haus genommen, im Norden der Halbinsel Masoala sind geschätzte 80 Prozent der Reisfelder zerstört.

Hinter Ölpalmplantagen stecken auch Schweizer Banken

06.03.2017

Das Land wird von Unternehmen für Grossplantagen ausgebeutet. Diese Monokulturen gefährden die Ernährung von Bauernfamilien. In ihnen steckt auch Schweizer G…

Ein Gemeinschaftsfeld für Schulgebühren

01.03.2017

Masi-Manimba im Kongo leidet unter grossem Nahrungsmangel. Ein Projekt von Fastenopfer nimmt sich dem an. Die Schweizer Botschafterin Siri Walt hat es besucht.

Rosen digital verschenken und gleichzeitig spenden

14.02.2017

Die App „Give a Rose“ macht‘s möglich: Eine Rose digital verschenken und zugleich etwas Gutes im Süden bewirken.

Fastenopfer wird neuer Gesellschafter der Klima-Kollekte

07.02.2017

Der kirchliche CO2-Kompensationsfonds weitet ihr Netzwerk international aus. Von den langjährigen Beziehungen zu Projektpartnern im globalen Süden kann die Kl…

Ökumenische Kampagne: Geld gewonnen, Land zerronnen

24.01.2017

In der Ökumenischen Kampagne 2017 weisen Brot für alle, Fastenopfer und Partner sein auf den Landraub als Folge der Expansion von Grossplantagen hin.

Wandel muss auch die Ursachen von Gewalt bekämpfen

19.01.2017

Ximena González in Kolumbien hat sich auf Umweltrecht spezialisiert. Die Anwältin spricht über die Herausforderungen nach den Friedensgesprächen im Land.

Der päpstliche Appell zur Kehrtwende

20.12.2016

In seiner Enzyklika Laudato Si’ schreibt Papst Franziskus von einem notwendigen Kurswechsel. Diese Anstösse sind nicht nur für Fastenopfer wertvoll.

Eine Bewegung startet den Wandel von unten

14.12.2016

Vermag die Menschheit den Klimawandel abzufedern? Wie geht sie mit den immer knapper werdenden Ressourcen um? Was passiert, wenn das Erdöl zur Neige geht?

Wenn das Strohdach zum Haus wird

01.12.2016

Unser Programmverantwortlicher hat sich in Haiti ein Bild von den Folgen des Hurricans «Matthew» gemacht. Hier seine Fotoreportage aus Haiti.

Renten ohne Risiko − Pensionskassen müssen aus fossilen Anlagen aussteigen

03.11.2016

Schweizer Pensionskassen pumpen weiterhin Milliarden in die Kohle-, Erdöl- und Erdgasindustrie - ganz im Widerspruch zum Pariser Klimaabkommen.

Mangelhafte Unterstützung der Ärmsten im Kampf gegen den Klimawandel

31.10.2016

Die Klimagerechtigkeit steht im Fokus der ersten Uno-Klimakonferenz nach dem Gipfel in Paris - und damit auch die Frage, wie die Industriestaaten ihre Beiträge…

Unterstützung für Haitis Kleinbauer- und Fischerfamilien

25.10.2016

Gut zwei Wochen ist es her, seit „Matthew“ auf Haiti zuraste. Allmählich zeigt sich ein klareres Bild der Zerstörung. Nun kann konkret geholfen werden.

Umfrage zeigt: Das Volk will anständige Konzerne

20.07.2016

Eine Umfrage, die hoffen lässt: Fast 90 Prozent der Befragten wollen Schweizer Konzerne, die Menschenrechte und Umwelt respektieren. Auch im Ausland.

Konzernverantwortungsinitiative

Über 140‘000 Unterschriften für mehr Konzernverantwortung

18.04.2016

Ein Jahr nach ihrer Lancierung ist das Zustandekommen der Konzernverantwortungsinitiative gesichert. Über 140‘000 Unterschriften sind so zusammengekommen, 24…

Elf Prozent der Konzerne haben eine echte Menschenrechtspolitik

04.04.2016

Bern/Luzern, 4. April 2016 – Nur 11 Prozent der 200 grössten Schweizer Konzerne richten ihre Unternehmenspolitik umfassend nach den Leitprinzipien der Uno zu…

Das Klima-Abkommen von Paris: Ein Signal, aber kein Massnahmenplan

14.12.2015

Pariser Abkommen und die päpstliche Enzyklika Laudato Si: Ein wichtiges Klima-Jahr geht zu Ende. Doch was sollen wir von all dem ins nächste Jahr mitnehmen?