Bildung und Jugendarbeit

Drissa Sanon aus Burkina Faso

Wir bringen die Welt in Ihre Klasse

Wie sieht das Leben in Burkina Faso für einen Dorfbewohner aus? Und was unternehmen wir, um das Leben der Menschen zu verbessern, die von Armut und Hunger betroffen sind?

In der Deutschschweiz erzählt Drissa Sanon aus Burkina Faso vom Alltag im schwarzafrikanischen Staat. Mit Trommeln entführt er ganze Klassen in seine Heimat. Im Tessin und der Westschweiz haben wir vergleichbare Angebote. Wollen auch Sie und Ihre Klasse mit Drissa Sanon zusammen trommeln und mehr vom Leben in Burkina Faso erfahren? Oder möchten Sie zu einem ganz anderen Land, in dem wir tätig sind, mehr hören?

Für Schülerinnen und Schüler der 4. bis 9. Klasse. 90 Minuten, 200 Franken. Daniel Wiederkehr (Luzern, Mail), 041 227 59 48 und Sophie de Rivaz (Lausanne, Mail), und Daria Lepori (Lugano, Mail), geben Ihnen gerne Auskunft – und freuen sich auf Ihre Anmeldung.

Brasilien Soja

«Vom Fluch der Soja»

– Film und Diskussion

Soja, soweit das Auge reicht. Kein Baum, keine Blume, kein Bach. Der Film handelt im Westen Brasiliens, in Mato Grosso – das bedeutet dichter Wald. Doch davon ist nicht mehr viel zu sehen. Vereinzelt wohnen Kleinbauern inmitten der Sojaplantagen. Der regelmässige Gifteinsatz macht ihren biologischen Nahrungsanbau zunichte.
Der Film thematisiert den schwierigen Alltag der Kleinbauern. Gleichzeitig zeigt er die ökologischen, sozialen und gesundheitlichen Auswirkungen der Soja-Monokulturen. Die Autoren, Lotti und Josef Stöckli, stehen nach dem Film gerne für Fragen zur Verfügung.

Angebot in deutscher oder französischer Sprache, 90 Minuten, unbeschränkte Teilnehmerzahl, 300 Franken.
Lotti und Josef Stöckli erteilen Auskunft und nehmen Ihre Anmeldung entgegen. Mail.

Faires Lager

Ein Lager leiten und gleichzeitig unseren Planeten schützen

Faires Lager

Würden alle Menschen auf der Welt so leben wie wir in der Schweiz, bräuchten wir rund drei Planeten. «Faires Lager» steht für nachhaltige Jugendlager, liefert Tipps und Tricks und unterstützt die Lager-Leitungsteams. Eine gute Sachen, findet Fastenopfer: Deshalb gehört Fastenopfer zu den Trägern des Vereins.
Gestalten Sie Ihr eigenes Lager nachhaltig, um einem verschwenderischen Konsumverhalten entgegen zu wirken.

Aktiv werden

Gemeinsam für dieselben Werte

Wir bieten Ihnen die Zusammenarbeit in vielerlei Hinsicht an. Zum Beispiel dann, wenn Sie ein entwicklungspolitisches Thema für Ihren Unterricht am Gymnasium oder an der Fachhochschule umsetzen möchten.
Auch mit Jugendverbänden arbeiten wir gerne zusammen. Haben Sie eine Idee für eine Zusammenarbeit, dann melden Sie sich bei uns. Wir sind an jedem Vorschlag interessiert, der hilft, unsere Anliegen besser unter die Menschen zu bringen.

Erfahren Sie hier mehr über unsere Ökumenischen und entwicklungspolitischen Kampagnen. Kontakt:
Sonja Kaufmann (Luzern, Mail), 041 227 59 54, Dorothée Thévenaz (Lausanne, Mail), 021 617 88 93, Daria Lepori (Lugano, Mail), 091 922 70 47

Share This